Island – Tag 14

Island – Tag 14

Reykjavík

Nach einem ausgezeichneten Frühstück im Hotel machten sich die beiden Trolle wieder auf Entdeckungstour durch Reykjavik.

Nach kurzem Weg fanden sie wieder einmal eine Kirche.

In einem Park beobachteten sie einige IsländerInnen beim Disc-Golf spielen. Dabei versucht man das Frisbee in mehrere Körbe zu werfen.

Nach einem kurzen Aufstieg kamen sie auf dem Hügel „Öskjuhlíð“ an. Dort steht der riesige Heißwasserspeicher „Perlan“. Mit diesen Tanks wird die Stadt mit Warmwasser versorgt und im Winter werden einige Gehsteige der Stadt damit beheizt. Jetzt verstanden die beiden Trolle auch warum es etwas lang dauerte bis das Wasser in der Dusche warm wurde.

Am Dach des Perlan gibt es eine Aussichtsterrasse von der man einen wunderbaren Ausblick auf die ganze Stadt hat. Da sich Island wieder mal von seiner sonnigsten Seite zeigte, hatten die Trolle eine hervorragende Sicht.

Sie beobachteten Flugzeuge bei ihrer Landung am Flughafen Reykjavik.

Diese Besucher sind wohl schon länger hier.

Der See Tjörnin im Zentrum der Stadt, Heimat von über 40 Vogelarten. Rund um den See befinden sich das Rathaus, das Parlament, die Universität, Museen und eine Schule. Man sieht Schulklassen im Park Sport betreiben und die beiden Trolle genossen die Sonne und ein kleines Picknick.

Wieder einmal eine Statue.

Ein Ausflugsboot legt vom Hafen ab.

Ein Schiff wird wieder seetauglich gemacht.

Der Sitz des Ministerpräsidenten, das Stjórnarráðshús.

Ein weiterer Besuch bei der Hallgrímskirkja musste sein, der Foto-Troll tobte sich mit seiner Kamera aus während der Türkis-Troll sich ein Sonnenplätzchen suchte. Nachdem sie ausreichend gerastet hatten, die Füße musste an diesem Tag schon viel laufen, machten sie sich wieder auf den Weg durch die Stadt.

Click title to show track
Route Tag 14

Sie fanden gemütliche Cafés, weitere Statuen und weitere Schiffe.

Die letzte Sehenswürdigkeit des Tages war noch einmal die Konzerthalle Harpa. Von innen ist sie genauso beeindruckend wie von außen. Die beiden Trolle nutzen die Gelegenheit und machten es sich auf einer der einladenden Bänke gemütlich.

Vor dem Gebäude spielt ein Musiker und die ersten Gäste der Abendvorstellung waren bereits auf dem Weg.

Danach machten auch diese beiden Trolle sich wieder auf den Heimweg nach Wien. Auch in dieser Nacht konnten die Polarlichter vom Flugzeug aus beobachtet werden. Was für ein wunderbares Schauspiel und Abschluss einer ganz besonderen Reise!

Text: Kathi

Fotos: Patrick

Die Galerie mit allen Bildern gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code